ARTGedeck – Kunst neu interpretiert von Michaela Nagelschmidt

von Christian

Willkommen bei Artgedeck!

Wenn viele Künstler immer wieder dasselbe Motiv malen, schließen sie sich manchmal zu einer Künstlergruppe zusammen. Zu meiner Heimatstadt Coesfeld passen Kühe als Thema. ‚Coesfeld‘ lässt sich mit ‚Kuh auf einem Feld‘ übersetzen.
So eine Künstlergruppe, die als Aufnahmekriterium vorsieht, eine Kuh auf einem Feld zu malen, ist die Rahmengeschichte für mein Projekt „Kühe im Stil anderer Künstler“.
Wer in einer Gruppe zusammenlebt, isst auch zusammen. Irgendjemand muss also Kochen und Backen. Wie kochen Künstler eigentlich? Folgende Überlegungen könnten dabei eine Rolle spielen:

  • Zu Lebzeiten sind viele Maler arme Schlucker. Wer kauft einem lebenden Maler Bilder ab? Das Budget für Lebensmittel ist also knapp.
  • Lang darf das Kochen nicht dauern. Die Leute wollen schließlich malen und nicht in der Küche stehen.
  • Unter Künstlern gibt es viele Exzentriker. Viele wollen ihre tägliche Extrawurst gebraten und gegrillt. Ansonsten verlassen sie die Gruppe sofort.
  • Für mich ist wichtig, dass Essen keine Zusatzstoffe enthält. Ich bin Künstlerin und habe viele Kühe auf Feldern gemalt. Die mussten mich aufnehmen.
  • Tja, und Künstler mit irgendwelchen Unverträglichkeiten sollen sich auch wohl fühlen. Laktose und Gluten vertragen sicher nicht alle.
  • Vegetarier, Veganer und überzeugte Fleischesser. Etwas zu kochen, was jedem schmeckt, ist unmöglich, aber ich kann Alternativen bieten.
Damit sind die Kriterien klar, nach denen ich die Gerichte auswähle: Preiswert, schnell, lecker und möglichst frei von Zusatzstoffen. Ist all das gleichzeitig möglich?
Ja, natürlich.
Das möchte ich auf meiner Seite präsentieren:

Kunst und Kochen & Backen bzw. Artgedeck.

ARTGEDECK > Kunst

ARTGedeck > Kühe